Träumen in neuen Dimensionen

Das Wort „Inception“ steht in seiner Bedeutung für einen Anfang, einen Beginn und eine Gründung. Der Titel für Christopher Nolans neusten Film ist genauso vielsagend gewählt wie sein neuer Streifen mehrschichtig ist. Der Hauptdarsteller  Leonardo DiCaprio, der in diesem Werk den Firmenspion Dom Cobb spielt, hatte im Vorfeld Schwierigkeiten seinen neuen Film in Worte zu fassen, denn das Projekt „Inception“ war in seiner Umsetzung auch für die vielen mitwirkenden Schauspieler sehr komplex aufgebaut. Wie bei seinem indirekter Vorgänger „Memento“ sollen die dargestellten Vorgänge verwirren und ängstigen, so dass der Regisseur in der Chronik der Handlungen manchmal der Reihenfolge trotzend von A nach B springt. In seiner visuellen Umsetzung und Perfektion steht der Neue in der Christopher Nolan-Reihe als direkter Nachfolger seinem Vorgänger „The Dark Knight“ in nichts nach und schmeichelt der Fiktion und ihren Abgründen mit unglaublichen Spezialeffekten.

Im Hauptthema beschäftigt sich die Handlung mit einer modernen Spionageform, bei der die Ideen von Menschen durchleuchtet werden um diese anschließend zu stehlen. Hierzu steigen die Agenten direkt in die Traumwelten der unwissenden Opfer ein um diese aktiv zu beeinflussen. Der Protagonist und Spion Don Cobb wird jedoch beauftragt fernab seiner gewohnten Arbeit seinem nächsten Opfer eine Idee einzupflanzen statt diese nur zu stehlen.

Es handelt sich hierbei nicht nur um einen weiteren Film aus dem Genre der Heist-Movies, also einen auf  Komik basierenden Thriller welcher die Entstehung eines Raubüberfalls aus  Sicht des Räubers zeigt, Christopher Nolan hat in seinem neuen Science-Fiction-Epos in Anlehnung an die Matrix-Idee mehrere undurchsichtige Welten erschaffen, die das Vorstellungsvermögen des Zuschauers brechen und erweitern sollen.

Wochen vor dem deutschen Filmstart am 19. August lassen die Trailer und Teaser den Kritikern und Filmfans viel Raum für Spekulationen, da die Informationen um den Inhalt und Ablauf der Geschichte im Vorfeld äußerst intelligent und zurückhaltend gestreut wurden. Mit einem Schauspielerensemble das frei nach Christopher Nolans Geschmack die Darstellung einer Geschichte im Niveau hebt und den Film bereichert statt ihn nur zu schmücken beehrten Leonardo DiCaprio, Michael Caine, Marion Cotillard und Ellen Page sowie viele weitere Charakterdarsteller diesen Film durch ihre Mitarbeit. Anders als in den gängigen Science-Fiction-Thrillern geschieht dies hier auch zu Recht, da in diesem Meisterwerk in erster Linie die Figuren im Mittelpunkt stehen.

Beiträge, die 'Träumen in neuen Dimensionen' ähneln:
Meinungen zu 'Träumen in neuen Dimensionen':

Film gesehen? Kritik, Meinung? Hinterlasse einen Kommentar zu “Träumen in neuen Dimensionen”