Das A-Team in B-Besetzung

Das A-Team gehörte in den 80er Jahren zu den erfolgreichsten Kultserien aus den USA, sie wurde von 1983 bis 1987 in fünf Staffeln produziert und basiert auf der gemeinsamen Geschichte von vier Vietnam-Veteranen die auf der Flucht vor der Militärpolizei benachteiligten, einfachen Mitmenschen helfen die sich im Kampf gegen Banditen in einer ausweglosen Situation befinden. Die Teammitglieder John Hannibal Smith, Templeton Face Peck, H. M. Murdock und B. A. Baracus sind in ihrem Wesen höchst eigenwillig und sehr unterschiedlich, sie verfügen über einen individuellen Witz und Charme, jeder auf seine spezielle Art und Weise, dies und die Tatsache dass das damalige Produzententeam Stephen J. Cannell und Frank Lupo zumindest in den ersten vier Staffeln weder am Episodenkonzept noch an der Zusammensetzung des A-Teams geschraubt hat, machte die Serie damals zum absoluten Quotenkracher wobei die Wiederholungen bis spät in die 90er Jahre auf diversen Sendern zu sehen waren.

Das A-Team, die vier Archetypen und Outlaws, befinden sich auf der Flucht vor dem Militär weil sie fälschlicherweise eines Kriegsverbrechens beschuldigt werden. Diese Idee wird auch in der Kinoadaption aufgegriffen, wobei es sich hier der Aktualität halber nicht um Vietnam sondern um den Irakkrieg handelt und den beschuldigten Kriegsverbrechern nach ihrer Verurteilung die Flucht aus dem Gefängnis gelingt.

Während das A-Team nach anfänglichen Erfolgen meist zur Mitte einer jeden Folge der Serie in eine schwierige Lage gerät, kann sich die Mannschaft aber durch einen genialen Plan oder den Bau improvisierter Waffen stets befreien. Jede Folge gipfelt anschließend in wilden Verfolgungsjagden, Schießereien und Kämpfen, die natürlich stets das A-Team gewinnt. Im Kinofilm sind die vier Protagonisten jedoch bemüht Ihren eigenen Namen reinzuwaschen, sie sind auf der Suche nach den wahren Verantwortlichen der Kriegsverbrechen für die sie verurteilt wurden.

Die Fans und Kenner der Serie hoffen und freuen sich bei der Kinoverfilmung wohl vor allem auf die wertvollen Running Gags, die Eigenheiten der Figuren, die damals in keiner Folge fehlen durften. Die Kontaktaufnahme mit den Klienten übernimmt zumeist Hannibal in merkwürdiger Verkleidung während die Ausrüstung des A-Teams von Face durch einen Betrug besorgt wird, Murdock hat ständig wechselnde Wahnvorstellungen und B. A. leidet unter panischer Flugangst. Man kann nur hoffen dass sich die Produzenten und Macher des Kinofilms viele dieser und anderer wichtiger Feinheiten bedienen und diese in die moderne Kinoverfilmung übernommen haben. Immerhin orientieren sich die ausgewählten Schauspieler durch ihr Aussehen und Ihre Art eng an den Originalen, „Hannibal“ Smith wird von Liam Neeson dargestellt (Bruce Willis war Wunschkandidat Nr.1). Bradley Cooper spielt Templeton „Face“ Peck, Quinton Jackson spielt Ranger Bosco B.A. Baracus (Wunschkandidat war der Rapper Ice Cube), Sharlto Copley übernimmt die Rolle des Piloten Murdock (Wunschkandidat war Woody Harrelson).

Im Vorfeld gab es  jedoch schon viele Gegenstimmen zu dieser Neuverfilmung. Mr. T , der in der Serie Ranger Bosco B.A. Baracus verkörperte, gab im Vorfeld bekannt, dass er in dem Kinofilm nicht als Gaststar auftauchen wird, da es nur einen wahren B.A. geben kann. So oder so ähnlich könnten auch viele Fans denken, die Erwartungen sind hoch und Befürworter wie auch Gegner sind gespannt auf den 12. August 2010 an dem der Film in Deutschland startet und wenn es zum ersten Mal seit 23 Jahren wieder heißt:

„Vor einigen Jahren wurden vier Männer einer militärischen Spezialeinheit wegen eines Verbrechens verurteilt, das sie nicht begangen hatten. Sie brachen aus dem Gefängnis aus und tauchten in Los Angeles unter. Seitdem werden sie von der Militärpolizei gejagt, aber sie helfen anderen, die in Not sind. Sie wollen nicht so ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen. Also wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das A-Team!“

Beiträge, die 'Das A-Team in B-Besetzung' ähneln:
Meinungen zu 'Das A-Team in B-Besetzung':

Film gesehen? Kritik, Meinung? Hinterlasse einen Kommentar zu “Das A-Team in B-Besetzung”