Bis zum Abendrot

Als Frau kommt man an den Twilight- Saga, also den vier verfassten Büchern und nachfolgend den zwei Kinofilmen nur schwerlich vorbei. Eine außergewöhnliche Liebe zweier Menschen gegen alle Hindernisse und jede Vernunft als roter Faden ist und war schon immer etwas was als Nahrung für die weibliche Seele diente. Die Geschichten von Erfolgsautorin Stephenie Meyer namens „Bis(s) zum Morgengrauen“ , „Bis(s) zur Mittagsstunde“, „Bis(s) zum Abendrot“ und „Bis(s) zum Ende der Nacht“ reißen den zumeist weiblichen Leser und Zuschauer vollgepackt mit Leidenschaft, Spannung, Witz und purer Romantik mit in die düsteren Abgründe einer faszinierenden Welt die sich Menschen, Vampire und Werwölfe teilen.

Nun geht die Twilightsaga auch im Kino in ihre langerwartete dritte Runde, die Liebesgeschichte von dem geheimnisvollen Vampir Edward Cullen und der Highschool-Schülerin Bella Swan  bekommt in „Twilight Eclipse“ basierend auf dem Buch „Bis(s) zum Abendrot“ wieder neue Nahrung und wurde diesmal mit mehr Fokus auf die Kampfszenen und die actionreichen Begegnungen zwischen Werwölfen und Vampiren verfilmt. Dieses Mal führte auch David Slade die Regie, welcher sich zuvor bereits bei allen Vampir-Horrorfilm- Fans mit dem Streifen „30 Days of Night“ einen Namen gemacht hat und sein Können nun erneut sehr anschaulich unter Beweis stellt. Aber natürlich kommt neben den imposant inszinierten und gut animierten Kampfhandlungen die Liebe nicht zu kurz. Die problematische Dreiecksgeschichte zweier Männer die um eine Frau streiten ist ja bekanntlich ein Klassiker und als menschliches Leitmotiv ebenso alt wie die Liebe selbst und wird auch in diesem Film als Konflikt zwischen dem Vampir Edward,  dem Werwolf Jacob und Bella sehr leidenschaftlich umgesetzt.

Twilight Eclipse startet in Deutschland am 15. Juli 2010 und gehört dieses Jahr vor allem bei den jungen Damen zu den heißersehnten Filmen dieses Sommers. Alle Interessenten die sich bisher nicht mit der Twilight- Tetralogie beschäftigt haben, erhalten bereits am 10. Juli die Möglichkeit sich in zahlreichen Kinos landesweit vorab alle drei Filme inklusive des neuen Streifens im Triple anzuschauen. Für alle Twilight-Fans gab es vor kurzem auch die beruhigende Nachricht dass „Bis(s) zum Ende der Nacht“, der letzte Roman der Twilight- Reihe auf zwei Verfilmungen aufgeteilt wird. So schnell findet der Twilight-Hype um die beiden Hauptdarsteller Kristen Stewart und Robert Pattinson also kein Ende, was Mütter und Töchter gleichermaßen erfreuen wird.

Beiträge, die 'Bis zum Abendrot' ähneln:
Meinungen zu 'Bis zum Abendrot':

Film gesehen? Kritik, Meinung? Hinterlasse einen Kommentar zu “Bis zum Abendrot”