Kinotrailer: Das Verhör Trailer deutsch

Das Verhör Film Inhalt

Das Verhör ist ein neuer Kinofilm in den deutschen Kinos. Kinofilme-Aktuell.de zeigt euch hier den deutschen Das Verhör Trailer und alle Grundinfos zu Das Verhör. Dabei kritisieren wir Das Verhör nicht, so dass ihr euch noch selbst eine Meinung bilden könnt. Wir zeigen lediglich die Grundinfos zu Das Verhör auf, die man wissen sollte. Dazu zählt: Wer macht Das Verhör? Wer spielt bei Das Verhör mit? Wann kommt Das Verhör der Film ins Kino? Wie lang ist die Laufzeit von Das Verhör? Ab wie viel Jahren ist Das Verhör freigegeben? Worum geht es in Das Verhör? Dies und mehr auf dieser Das Verhör Seite!

Das Verhör

Die wichtigsten Infos zu Das Verhör
Kinostart: 20.03.2008
FSK: keine Angabe
Schauspieler: Manfred Möck, Ahmad Mesgarha, Julia Richter
Regisseur: Rafael Kühn
Drehbuch: Rafael Kühn
IMDB: -
Laufzeit: 124 Minuten

Schwarz Weiß – ein Tisch – zwei Männer – ein Verhör – und ein Angeklagter, der sich an die Tat nicht erinnern kann.
Der Arbeiter Johann Schönberger (Manfred Möck) steht unter Anklage. Das methodische Verhör wird durch einen korrekt gekleideten Mann (Ahmad Mesgarha) durchgeführt. Wir befinden uns in der Zentrale des Sicherheitsministeriums – irgendwann.
Langsam kommen die Erinnerungen wieder … Schönberger erinnert sich … er wollte doch nur denken, individuell sein … leben!

Es regiert ein Überwachungsstaat – feiern wilder Partys sind verboten; lesen von Autoren wie Kafka oder Victor Hugo sind verboten. Schönberger ist im Verhör bemüht, den emotionslosen Staatsdiener vom Wert der menschlicher Gefühle zu überzeugen.

„Wie weit darf individuelle Freiheit gehen? Wie wichtig sind Träume und zwischenmenschlicher Zusammenhalt in einer immer materielleren Welt? Welche Voraussetzungen muss eine aufrichtige Demokratie erfüllen? Sollte ein Staat zum Erhalt seiner Stärke oder des inneren und äußeren Friedens Abstriche bei den Menschenrechten machen dürfen?“

Filme, die Das Verhör ähneln:
Meinungen zu Das Verhör:

Film gesehen? Kritik, Meinung? Hinterlasse einen Kommentar zu “Das Verhör”